Big Hair don’t  care !  

Observe it !

Um die individuelle, perfekte Haarpflege zu finden, ist es wichtig das eigene Haar einmal zu “beobachten”. Auf Frühling, Sommer, Herbst und Winter reagiert jedes Haar und jede Kopfhaut anders. Meine Haare sind relativ trocken und leicht wellig. Meine Kopfhaut macht mir besonders in Stresssituationen oft zu schaffen. Sie fängt dann an zu brennen oder zu jucken. Sonst ist mein Haar nicht sehr empfindlich. Haare verändern sich im Laufe der Zeit – es kann also sein das die gefundene Pflege irgendwann nicht mehr so gut ist.

Have a tradition!

Es ist super wichtig eine Art Haarroutine zu bekommen. Haare gewöhnen sich an das tägliche Waschen und für die Kopfhaut ist das purer Stress. Ich wasche jeden zweiten Tag meine Haare und merke seitdem einen positiven Unterschied. Neben der Routine habe ich das Gefühl, das regelmäßiges Wechseln der Shampoos gut für mein Haar ist.

Take time!

Beim Einshampoonieren lasse ich mir Zeit und massiere die Kopfhaut in kreisenden Bewegungen- meine Längen spare ich ganz aus. Durch das Auswaschen wird mein Haar dann genug genährt und hängt nach dem Waschen nicht schwer herunter.

Have a lovely couple!

Meine liebsten Shampoos zurzeit sind von Aesop und Rahua. Mein liebstes Shampoo zur Zeit ist das Rahua Voluminous Shampoo. Die luxurioösen  Inhaltsstoffe sind ein Traum! Grüner Tee, Lemongrass und Meersalz machen mein Haar super luftig und voluminös. Der Duft riecht wortwörtlich nach Luxus im Haar und es ergibt auch hier ein richtiges SPA Erlebnis. Tolle Inhaltsstoffe und sichtbare Wirkung – was will man mehr ? Toll finde ich auch das originale Shampoo von Rahua, welches die Haare super weich und glatt macht. Kaufen könnt ihr es auf Amazingy.com – davon hab ich ja hier schon geschwärmt! Mit dem Nurturing Shampoo von Aesop wechsle ich regelmäßig ab- es ist nährend und feuchtigkeitsspendend, die Haare beschwert es jedoch nicht. Für extrem trockenes Haar könnte es zu leicht sein. Die Mischung aus Minze und Nuss lässt mich jedes Mal sofort entspannen. Die Haare fühlen sich danach gereinigt und gleichzeitig weich an.

Be careful!

Ich kämme meine Haare nur im trockenen Zustand, da die Haarstruktur im nassen Zustand sehr aufgequollen ist, würde ich sie sonst kaputt machen. Kurz nach dem Waschen, tupfe ich sie mit einem Handtuch ab. So oft wie möglich lasse ich meine Haare lufttrocknen, um sie vor zu großer Hitze zu schützen. Eine Freundin hat mir außerdem den Tipp gegeben, das man das Haar während des Schlafens leicht zusammensteckt, damit sie währenddessen nicht kaputt gehen.

Nourish it ! 

Eine tolle Haarkur habe ich noch nicht gefunden. Für ein bisschen mehr Pflege lasse ich meinen Condtioner von Rahua länger einwirken. Der Conditioner von Rahua hat eine feste Konsistenz und ist sehr reichhaltig. Ich benutze ihn ausschließlich in den Spitzen und brauche dafür nur eine kleine Menge. Er schützt mein Haar außerdem gut vor Umwelteinflüssen. Ein Trick für noch mehr Pflege nach dem Waschen: Ein kleiner Tropfen meines Gesichtsserums wirkt Wunder in den Haarspitzen!

Ein großes Dankeschön noch einmal an amazingy.com für die kostenlos zur Verfügung gestellten Pflegeprodukte von Rahua !